Phoenix Schule
200522_F34
Kyoko Kishi
22. - 24. Mai 2020
20
CHF 660
Shiatsu

Seiki – Was bedeutet nicht Tun_2005

Wenn dein Körper das aus Erfahrung weiss, wird dein Tun auf Gelassenheit beruhen und du kannst die Realität sehen

Seiki ist frei und direkt. Wenn wir uns gegenwärtig auf den Moment einlassen, zeigt sich von selber was zu tun ist. Seiki ist eine grossartige Bereicherung für jede Körperarbeit.

In Resonanz mit der Lebendigkeit, kann Ki direkt erfahren werden. Der Atem verändert sich, der Körper beginnt sich zu öffnen und zeigt seine Bedürfnisse. Der Mensch findet zu seiner natürlichen Bewegung zurück, die selbstregulierend wirkt. Mit Unterstützung von Gyoki („die atmenden Hände“), Do-Ho (Körperübungen) und Katsugen (spontaner Bewegung) führt uns Kyoko an die Grundlagen von Seiki heran.

Seiki wurde von Akinobu Kishi Sensei (über 10 Jahre Assistent von Masunaga) begründet. Kyoko Kishi führt sein Erbe weiter. Kyoko vermittelt mit viel Kokoro (Herz) ihren Zugang und ihr Verständnis von Seiki. Sie lebt in Japan, praktiziert und unterrichtet seit vielen Jahren.

Inhalt

  • Das Empfinden des eigenen Zentrums (Hara/Koshi)
  • Das Entfalten der eigenen Natürlichkeit und Unmittelbarkeit entdecken
  • Mu Shin (leerer Geist) – das Entwickeln von Gelassenheit

Ziel

  • Nicht Tun erleben
  • Eigene spontane Bewegung erfahren
  • Sich auf sich und die Gruppe einlassen

Daten

Fr bis So, 22. - 24. Mai 2020

Unterrichtszeit

Fr und Sa, 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr
So, 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Mitnehmen

Shiatsu-Kleider oder bequeme Kleider, Leintuch, Hausschuhe, Notizmaterial

Kursgrösse

Maximal 26 Teilnehmende

Richtlinien

Die 20 Unterrichtsstunden entsprechen den Vorgaben von SGS, EMR und ASCA

Voraussetzung

Für Seiki ist kein Wissen und kein Können Voraussetzung.

Rabatt

Frühbucherrabatt für Buchungen bis 45 Tage vor Kursbeginn: Kursgebühr CHF 600 statt CHF 660

→ Anmeldung